MICHAEL QUAST LIEST
Kribbel krabbel

Die wunderbare Welt der Insekten.

Sie werden von uns gleichermaßen verabscheut und mystifiziert.
Sie produzieren Gift oder Honig, kooperieren in hochkomplexen Gesellschaften oder töten ihre nächsten Angehörigen. Sie zeigen Verhaltensweisen, die verblüffend an die menschlichen erinnern. Annähernd 80 Prozent aller auf der Erde lebenden Arten sind Insekten.

Sollte es damit bald vorbei sein? Das aktuelle Insektensterben, wissenschaftlich längst belegt, läßt Schlimmstes befürchten. Michael Quast rückt der Katastrophe mit Poesie zu Leibe. Zum Beispiel mit den staunenswerten Texten des berühmten Insektenforschers Jean-Henri Fabre und Gedichten von Goethe, Heine, Morgenstern & Co.