„Man verlor sich gern in dem Gewühl“

Goethes Altstadt und die liebe Verwandtschaft.

Seit neuestem schmückt sich die Mainmetropole nicht allein mit Goethe, sondern auch mit der neuen Altstadt. Das Frankfurter Goethe-Haus hat einige historische Bauten auf dem Römerberg zur Seite gestellt bekommen, darunter auch das Haus von Goethes Tante Melber. Wie beschreibt Goethe seine Vaterstadt? Wo wohnten seine Verwandten? Was hat es mit Textors Töchtern auf sich? Wer raspelte für ihn Süßholz? Und womit sorgte der „liebe Oheim“ Johann Michael von Loen in der literarischen Welt für Aufsehen?

Diesen Fragen gehen Michael Quast und Dr. Joachim Seng im Gespräch nach und liefern Texte und Anekdoten aus Goethes Frankfurt am Main.