Saalhofgeflüster

Eine Hörinstallation der Fliegenden Volksbühne im Historischen Museum.
Verlängert bis zum 15. Juli 2018!

Der Saalhof ist eine der Keimzellen der Stadt Frankfurt. Als „des riches sal“ und Sitz der königlichen Schultheißen, als Messehalle, Pietistentreff, Spekulationsobjekt, Abbruchbude, Wohnhaus und schließlich als Museum hat er eine bewegte Geschichte. Zur Eröffnung des Neubaus des Historischen Museums gestaltet die Fliegende Volksbühne eine Hörinstallation, in der diese Geschichte in zehn Hörbildern unterhaltsam und pointiert nacherlebt werden kann.

Am Sonntag, den 8. Juli 2018 findet um 11:30 Uhr im Sonnemann-Saal eine Zusatzveranstaltung mit Michael Quast statt.

In Kooperation mit: Historisch-Archäologische Gesellschaft Frankfurt a. M., Historisches Museum Frankfurt, hr2 Kultur

Hörinstallation
Historisches Museum Frankfurt
Dienstag bis Freitag 10–18 Uhr
Mittwoch 10–21 Uhr
Samstag und Sonntag 11–19 Uhr
Montag geschlossen
www.historisches-museum-frankfurt.de

Das Hörbuch „Saalhofgeflüster“ in der Reihe Frankfurt im Ohr ist bei Henrich Editionen zu erhältlich.